Matratzen

Matratzen

Produktauswahl eingrenzen

Größe


Über unsere Matratzen:

 

Anforderungen an eine gute Matratze:

Eine gute Matratze sollte auf jeden Fall bei Bewegungen im Schlaf nicht nachschwingen und eine hohe Punktelastizität aufweisen. Dazu darf die Matratze kein Schwitzen provozieren, sondern muss eine ausreichende Luftzirkulation gewährleisten.

 

Warum ist das so?

Ein Mensch gibt durchschnittlich 0,2 bis 0,5 Liter Flüssigkeit pro Nacht ab. 80% der Feuchte wird über die Bett- und Nachtwäsche entweichen, der Rest etwa 20% über die Matratze.  Die Matratze muss den Schlafenden in jeder Schlafhaltung (Rücken-, Bauch- und Seitenlage) unterstützen, damit sich die Bandscheiben ausreichend regenerieren können. Denn tagsüber verlieren die Bandscheiben der Wirbelsäule Flüssigkeit durch die Belastung (Dehydration). Durch die Druckentlastung während des Schlafens können die Bandscheiben wieder Flüssigkeit aufnehmen (Rehydration). Findet dieser Vorgang nicht optimal jede Nacht statt, sind die Rückenschmerzen vorprogrammiert.

Artikel 1 bis 30 von 42 gesamt

Seite:
  1. 1
  2. 2
In absteigender Reihenfolge

Artikel 1 bis 30 von 42 gesamt

Seite:
  1. 1
  2. 2
In absteigender Reihenfolge